Medizinseminar


mit

Dr. Georg Arends (VIT-Ausbildungsleiter)

am

01.11.2014


 

Medizinseminar bei den Woidtauchern

 

Am 01. November hielten die Woidtaucher im SV Vereinsheim ein wiederum sehr gut besuchtes Praxis Medizinseminar ab. Nach Begrüßung der insgesamt 32 Teilnehmer sowie der beiden Referenten Dr. Andras Stadler und Georg Arends  hatte unser Ausbildungsleiter Sepp Grimm die freudige Aufgabe Frau Michaela Lange die Ernennungsurkunde zur VIT Assistenztauchlehrerin zu übereichen. Für das Medizinseminar konnten die Woidtaucher mit Dr. Andreas Stadler, Sachabteilungsleiter Medizin beim BLTV und Taucherarzt, sowie Georg Arends VIT Ausbildungsleiter und Facharzt für Allgemeinmedizin, zwei äußerst kompetente Referenten gewinnen.

 

 

Da ein fundiertes Wissen gerade für Tauchlehrer, welche in ihrer Tätigkeit Verantwortung übernehmen und Kenntnisse vermitteln sehr wichtig ist, veranstalteten die Woidtaucher in Zusammenarbeit mit dem  BLTV und dem VIT ein  interessantes und praxisnahes Fortbildungsseminar.  Während der ganztägigen Weiterbildungsmaßnahme wurden vormittags die theoretischen Grundlagen geschaffen, um diese nach einer kurzen Mittagspause mit Schnitzel und Kartoffelsalat, im Praxisteil des Seminars umsetzen zu können. An insgesamt drei Stationen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit folgende Themenbereiche praxisnah zu üben.

 

 

Bei VIT Ausbildungsleiter Georg Arends konnte die Anwendung eines Larynx-Tubus an einem Intubationskopf erprobt werden. Weiterhin wurde hier der eigene Blutzuckerspiegel (Diabetes und Tauchen?) sowie Blutdruck ermittelt.

 

Dr. Andreas Stadler unterstütze die Teilnehmer bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW). An der AED tauglichen Puppe wurde außerdem die richtige Anwendung eines Automatisierten Externen Defibrillator geübt. Weiterhin stand eine spezielle Kinderpuppe zur Reanimation zur Verfügung.

 

Unser Ausbildungsleiter Grimm Sepp wies die Teilnehmer in die unterschiedlichen Sauerstoffsysteme ein. Jeder konnten hierbei die gängigen O2-Systeme von Dräger, DAN und Wenoll aufbauen und ausprobieren. Bei der Unterweisung in die konstant flow- und Demandsysteme sowie in das Kreislaufsystem wurde Sepp Grimm tatkräftig unterstützt von Joachim Heil (VIT Sachabteilungsleiter Rebreathertauchen).

 

Die beiden Referenten und auch die Woidtaucher konnten sich über die sehr positive Resonanz sämtlicher Teilnehmer freuen, so dass die Woidtaucher auch für das kommende Jahr die Durchführung eines weiteren Medizinseminars planen.